Archiv | Dezember, 2012

„Ich kann auch kochen – Wurschtbrot und Salat!“

30 Dez

Unter anderem an diesen Spruch erinnerte mich ein Artikel in den Online-Gefilden der Süddeutschen am 29. Dezember des in den letzten Atemzügen röchelnden Jahres. Weiterlesen

If you’re going to San Francisco…

30 Dez

be sure to put the right music in your ear.

Nachdem mir schon von einem Freund ans Herz gelegt wurde, frei nach Scott McKenzie, Blumen im Haar zu tragen, dachte ich mir, dazu brauche ich einen Eintrag hier.

Allerdings boykottiere ich es, irgendwo Blumen abzureißen und sie mir so lange am Kopf zu montieren, bis sie wieder abfallen (was bei mir ziemlich schnell gehen kann…), weil sie an mir eh nicht gut aussehen und ich sie dort, wo sie hingehören, eh lieber mag.

Stattdessen klopfe ich mir hier mal selbst auf die Schulter für meine San Francisco-Playlist. Wenn man um 5.30 im kalten Northfield im Bus zum Flughafen sitzt, und die Reise mit Animal Bar von den Red Hot Chili Peppers beginnt, kann das ja nur eine gute Reise werden.

Auf meinem mp3-Player befinden sich momentan folgende Alben:

Train – Save me, San Francisco (wie originell, ich weiß. Passt aber.)

Dido – Life for Rent

Red Hot Chili Peppers – Stadium Arcadium und By the Way

Rosenstolz – Das große Leben

Wegweiser – Alles Roger

The Fray – How to save a life, The Fray und Scars&Stories

James Blunt – Back to Bedlam

Mika – Life in Cartoon Motion

Simon&Garfunkel – More great songs

Adele – 21

The Killers – Hot Fuss

Sowie Lieblingssongs von 2Raumwohnung, Muse, den Helden, Glee, The Coral, Bruno Mars, Christina Aguilera, Evanescence, Schandmaul, ASP, A Fine Frenzy, Boomtown Rats (Beginn einer Unterhaltung über Amokläufe und strengere Waffengesetze in Amerika), AFI, Amy Macdonald, Fort Atlantic, Death Cab for Cutie, Five for Fighting, Good Charlotte, John Cale, Keane, Phantom Planet, Les Choristes, Taylor Swift, OMD, Rent, The All-American Rejects, Ville Valo and Natalia Avelon und mein Lieblings-Wintersong: Winter Song (Sara Bareilles&Ingrid Michaelson).

und ganz besonders: Sandi Thom – I wish I was a punk rocker

(„with flowers in my hair / in 77 and 69, revolution was in the air […] when footballers still had long hair and dirt across their face“)

Nicht zu vergessen zum Schluss: Scott McKenzie – San Francisco. What else.

Was sich unterwegs schön vor sich hin murmelt, summt oder singt: Fort Atlantic – Let your heart hold fast und Over my head (Cable Car) von The Fray.Bild

Landei im Glück – oder?

30 Dez

Mein mittlerweile fünfter Tag in San Francisco – und heute war faulenzen angesagt und ein kleiner Abendspaziergang in meiner Wohngegend. Da wäre mein zwielichtiges back-alley Hostel, und zwei Blocks weiter das Hilton.  Weiterlesen

Kolibris und Cable Cars

27 Dez

Nach einem kurzen Kulturschock für das Landei hat sich ebenjenes in San Francisco gut eingelebt und sieht wunderbare Dinge. Kolibris, Cable Cars, das Meer, superleckriges Weihnachtsdinner u.v.m. Weiterlesen

Save me, San Francisco (frei nach Train)

25 Dez

Heute bin ich in San Francisco angekommen und muss sagen: Einerseits hab ichs mir schlimmer vorgestellt, andererseits weniger krass. Naives Landei eben. Weiterlesen

Of mice and cats and claws

22 Dez

Im winterlichen, vorweihnachtlichen Northfield passiert nicht gerade viel. Abgesehen von Treffen mit den Chefs und Kollegen. Weiterlesen

Dear Americans

15 Dez

this is for you. This list was created on December 14th 2012 and does not claim to be objective. It will be continued at multiple occasions so please don’t consider it done. Ever. Weiterlesen